Warum es sich lohnen könnte, Immobilien noch 2022 zu verschenken

Das geplante Jahressteuergesetz 2022

Der Bundestag hat am 14.10.22 über den Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2022 in erster Lesung beraten. Einige der geplanten neuen Regelungen betreffen die Bewertung von Immobilien. Sollten diese Regelungen so verabschiedet werden, könnten diese unauffälligen Stellschrauben dazu führen, dass es in einigen Fällen zu höheren schenkungssteuerlichen Werten kommt. Deshalb ist es überlegenswert, ob Sie Immobilien, die sie ohnehin in nächster Zeit verschenken wollen, bereits in 2022 übertragen, denn die Änderungen könnten bereits Anfang 2023 in Kraft treten.

Einschätzung der Steuermehrbelastung 2023

Eine Einschätzung der Steuermehrbelastung durch das Steuergesetz 2022 ist schwer möglich. Zum einen können sich noch Änderungen im Gesetzgebungsverfahren ergeben, zum anderen wirken sich die geplanten Regelungen bei den einzelnen Grundstücken unterschiedlich aus. Der Eigentümerverband Haus und Grund Deutschland geht davon aus, dass leicht 20 bis 30% Steigerung der steuerlichen Werte zusammenkommen können.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Team von
Hierhammer & Kollegen GmbH
Steuerberatungsgesellschaft

Alle Informationen und Angaben aus diesem Beitrag stellen lediglich einen allgemeinen Hinweis dar. Sie erfolgen jedoch ohne Gewähr.
Diese Information kann eine individuelle Beratung im Einzelfall nicht ersetzen. Wir stehen Ihnen gerne zur weiteren Beratung zur Verfügung.